· 

Vertrauen - Öl der Ruhe und Entspannung

Vertrauen - Öl der Ruhe und Entspannung

"Ich könnte ja vertrauen, wenn die Welt / der Partner / die Chefin / meine Lebensumstände  /meine Außenwelt / meine Eltern / meine Kinder anders wären und mich nicht so belasten würden."

 

Sorry, das hat mit Vertrauen nichts zu tun. Die Energie Vertrauen kennt keine faulen Deals, Kompromisse oder Erpressungsmanöver.

 

Wie ist es, wenn du dir vorstellst, dass alles gerade so wie es ist, goldrichtig ist? Wie ist es, wenn du vertraust, dass die Rahmenbedingungen genau die richtigen sind, damit Lernerfahrungen oder Veränderungen entstehen dürfen?

Das gilt auch für  Seelen, die dich so stressen. Es geht nicht immer um dich, das ist schon mal Vertrauen.

 

Vertrauen meint zutrauen, auch wenn es nicht nach deinem Geschmack ist.

Vertrauen will sich was trauen.

Vertrauen beginnt bei dir Selbst, also Selbstvertrauen.

Wie ist das, wenn du dir vorstellst, du bekommst immer genau das, was für deine Entwicklung goldrichtig ist?

Wie ist das, wenn du dir erlaubst Ängste zu haben, weil du gerade unsicher bist?

Wie spürt es sich an, wenn du dich in in schwierigen oder unvertrauten Situationen dich hingibst?

 

"Ich habe Vertrauen in das Leben. Auch wenn es gerade turbulent ist, entscheide ich mich für Sicherheit und Geborgenheit. Im Vertrauen erkenne ich den Unterschied zwischen meiner Angst und der kollektiven Angst. Ich erkenne, was meines ist und bleibe voll Vertrauen in der Beobachterrolle im Außen. Ich bleibe gelassen, wenn andere gerade nicht liefern, was ich brauche, mir erwarte oder mir von ihnen wünsche. Ich habe gelernt, dass nur meine Egoanteile alles kontrollieren wollen."

 

Ich vertraue dem Universum, den geistigen Gesetzen, meiner Seele und deiner Seele. Ich höre an der Stelle sehr oft "Also bin ich doch allein". Meine Antwort: "Du bist in keinem Moment so frei und verbunden wie in diesem."

 

Ein Leben im Vertrauen ist angenehm und gleichzeitig fordernd. Für sich stehen und die Egos der anderen nicht mehr zu bedienen, kann auch Turbulenzen mit sich bringen.

 

Ich gebe mein Ur-Vertrauen zu keinem Zeitpunkt auf, auch wenn ich verletzt werde. Dieser Moment zeigt etwas über die Person, die verletzt und nicht über mich. Ist es wirklich sinnvoll, das eigene Vertrauen für solche Menschen zu opfern? 

 

Eine Woche voll Vertrauen, es riecht nach Ylang, Rose, Jasmin, Myrrhe, Mandarine und Orange - eure Patricia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nächste

Familienaufstellung

Systemische Strukturaufstellung

 

Termine folgen!

Nächster

Tagesworkshop

"Die Psychologie

und das Wissen aus der Natur"

Termine folgen!


Mag. Patricia Unger

Psychologin

Ganzheitliche Therapeutin

 

Termine nach Vereinbarung.

Mag. Patricia Unger